Frauen Spezial

Durchsetzungsstrategien
für weibliche Fach-
und Führungskräfte

Frauen Spezial

Durchsetzungsstrategien
für weibliche
Fach- und Führungskräfte

Zentrale Themen, die gerade heute
für Frauen in Unternehmen
von Bedeutung sind:

Wie werde ich professioneller wahrgenommen und wie verschaffe ich mir mehr Gehör?
Wie gelingt es mir, erfolgreich zu argumentieren und zu verhandeln?
Wie kann ich mit Manipulation und unfairen Praktiken angemessen umgehen?
Wie kann ich die Spielregeln innerhalb der männlich geprägten Hierarchie erkennen und positiv für mich nutzen?

Selbstbehauptung und Souveränität im Arbeitsalltag
Souveräne Selbstbehauptung, Durchsetzungsvermögen und Wertschätzung im beruflichen Alltag wünscht  sich wohl jede Mitarbeiterin.
In Besprechungen und Diskussionen treten Frauen oft zu zurückhaltend auf. Sind zu selbstkritisch oder warten schlichtweg zu lange ab. Mit fatalem Erfolg: Wer keine eigene Meinung hat, dem wird häufig weniger zugetraut, man wird häufig auch fachlich als weniger kompetent wahrgenommen.
  • Wie verschaffen Sie sich mit Ihren Anliegen und Standpunkten Gehör? Was können Sie tun, damit Ihre Leistungen gewürdigt werden?
    In jedweder Arbeitssituation mit KollegInnen, im Gespräch mit der Führungskraft, im Meeting: Ein unsachlicher Angriff, eine ironische Zwischenbemerkung, ein übergriffiges Verhalten -
    • Wie behalten Sie einen klaren Kopf?
    • Wie können Sie sich konstruktiv zur Wehr setzen
    • Wie können Sie in konflikthaften Gesprächssituationen gelassen, gezielt und überzeugend reagieren?
    • Wie finden Sie Lösungen für verfahrene Situationen?  

    Sie erhalten einen Werkzeugkoffer, dessen Inhalt von Ihnen schon am nächsten Tag  in der Praxis angewendet werden kann. Klug und flexibel. Denn für jede Situation gibt es wirkungsvolle und schnell lernbare Techniken.

    Themen:

    • Konstruktiv Grenzen setzen, nein sagen und übergriffiges Verhalten stoppen.
    • Wirkungsvolle Reaktions-Strategien beim Umgang mit Provokationen, Ironie und verbalen Angriffen.
    • Rhetorische und stimmliche Techniken.
    • Nonverbale Techniken
    • effektive Methoden zur mentalen Selbst-Steuerung.
    • Eigen-PR – die positive Selbstdarstellung.
    • Einen auf Sie zugeschnittenen „Airbag“ für Angriffe und Überrumpelungssituationen.

    E-Mail-Kontakt für weitere Informationen

    Souveräne Selbstbehauptung, Durchsetzungsvermögen und Wertschätzung im beruflichen Alltag wünscht  sich wohl jede Mitarbeiterin.
    In Besprechungen und Diskussionen treten Frauen oft zu zurückhaltend auf. Sind zu selbstkritisch oder warten schlichtweg zu lange ab. Mit fatalem Erfolg: Wer keine eigene Meinung hat, dem wird häufig weniger zugetraut, man wird häufig auch fachlich als weniger kompetent wahrgenommen.
    • Wie verschaffen Sie sich mit Ihren Anliegen und Standpunkten Gehör? Was können Sie tun, damit Ihre Leistungen gewürdigt werden?
      In jedweder Arbeitssituation mit KollegInnen, im Gespräch mit der Führungskraft, im Meeting: Ein unsachlicher Angriff, eine ironische Zwischenbemerkung, ein übergriffiges Verhalten -
      • Wie behalten Sie einen klaren Kopf?
      • Wie können Sie sich konstruktiv zur Wehr setzen
      • Wie können Sie in konflikthaften Gesprächssituationen gelassen, gezielt und überzeugend reagieren?
      • Wie finden Sie Lösungen für verfahrene Situationen?  

      Sie erhalten einen Werkzeugkoffer, dessen Inhalt von Ihnen schon am nächsten Tag  in der Praxis angewendet werden kann. Klug und flexibel. Denn für jede Situation gibt es wirkungsvolle und schnell lernbare Techniken.

      Themen:

      • Konstruktiv Grenzen setzen, nein sagen und übergriffiges Verhalten stoppen.
      • Wirkungsvolle Reaktions-Strategien beim Umgang mit Provokationen, Ironie und verbalen Angriffen.
      • Rhetorische und stimmliche Techniken.
      • Nonverbale Techniken
      • effektive Methoden zur mentalen Selbst-Steuerung.
      • Eigen-PR – die positive Selbstdarstellung.
      • Einen auf Sie zugeschnittenen „Airbag“ für Angriffe und Überrumpelungssituationen.

      E-Mail-Kontakt für weitere Informationen

      Frauen und Führung –
      professionell und überzeugend

      Jede Leitungsfunktion stellt hohe Erwartungen an Persönlichkeit und Verhalten. Von einer Führungskraft werden nicht nur Fach- und Methodenkompetenz, sondern auch kommunikative und soziale Kompetenz sowie eigenverantwortliches Handeln erwartet.

      Die Führungsfelder der Fachfrau, der Organisatorin, der Darstellerin und der sozialen Integratorin, gilt es professionell zu gestalten. Im Coaching lernen Sie Werkzeuge und Techniken kennen, die Sie in Ihrer bestehenden Führungsrolle unterstützen oder Sie für eine anstehende Leitungsaufgabe qualifizieren.

      Themen:

      • Die Führungsfelder: Chance und Herausforderung  für weibliche Führungskräfte.
      • Professionelles und selbstsicheres Auftreten:  Körpersprache,  Stimme und  Rhetorik.
      • Kompetent und glaubwürdig führen: der Führungsregelkreis und Instrumente.
      • Gesprächsführung im Mitarbeitergespräch:  zielorientiert, souverän und motivierend.
      • Verhalten im Konflikt: Deeskalationstechniken und situationsangemessenes Auftreten.
      • Aufmerksamkeit sichern und  erfolgreiche Argumentation in Besprechungen: Mikropolitische Tools.
      • Umgang mit Manipulation und unfairen Praktiken: sich emotional distanzieren, kühlen Kopf bewahren und schlagfertig reagieren.
      • Selbstpräsentation: Spielregeln im Beruf kennen.

      E-Mail-Kontakt für weitere Informationen

      Jede Leitungsfunktion stellt hohe Erwartungen an Persönlichkeit und Verhalten. Von einer Führungskraft werden nicht nur Fach- und Methodenkompetenz, sondern auch kommunikative und soziale Kompetenz sowie eigenverantwortliches Handeln erwartet.

      Die Führungsfelder der Fachfrau, der Organisatorin, der Darstellerin und der sozialen Integratorin, gilt es professionell zu gestalten. Im Coaching lernen Sie Werkzeuge und Techniken kennen, die Sie in Ihrer bestehenden Führungsrolle unterstützen oder Sie für eine anstehende Leitungsaufgabe qualifizieren.

      Themen:

      • Die Führungsfelder: Chance und Herausforderung  für weibliche Führungskräfte.
      • Professionelles und selbstsicheres Auftreten:  Körpersprache,  Stimme und  Rhetorik.
      • Kompetent und glaubwürdig führen: der Führungsregelkreis und Instrumente.
      • Gesprächsführung im Mitarbeitergespräch:  zielorientiert, souverän und motivierend.
      • Verhalten im Konflikt: Deeskalationstechniken und situationsangemessenes Auftreten.
      • Aufmerksamkeit sichern und  erfolgreiche Argumentation in Besprechungen: Mikropolitische Tools.
      • Umgang mit Manipulation und unfairen Praktiken: sich emotional distanzieren, kühlen Kopf bewahren und schlagfertig reagieren.
      • Selbstpräsentation: Spielregeln im Beruf kennen.

      E-Mail-Kontakt für weitere Informationen

      Selbstbewusstsein und Sicherheit –
      Spielregeln im Job erkennen und erfolgreich nutzen

      Frauen stehen in ihrem beruflichen Alltag häufig vor Herausforderungen, wie z.B.:
      „man hört mir nicht richtig zu ...“, „Glaubwürdigkeit zu erreichen, ist schwierig ...“, „meine Anregungen werden von der Gruppe nicht aufgenommen...“.

      „Frauen müssen sich ihrer Qualitäten bewusst(er) werden und vor allem selbstbewusster dazu stehen." 
      (Quelle: Havard Business Manager 2016)

      Um auch mit den männlichen Kollegen, Mitarbeitern, Vorgesetzten gemeinsam Ziele zu erreichen bzw. eigene Projekte „an den Mann zu bringen“, ist es wichtig, dass Sie den „Erfolgs-Code“ durchschauen und für sich erfolgreich nutzen.

      Ziel und Nutzen:

      • Klares Rollenbewusstsein.
      • Erweiterung der Handlungs-und Reaktionsoptionen in den verschiedensten Kontexten.
      • „Handwerkskoffer“ mit zeitgemäßen Techniken für wertschätzend-beziehungsorientiertes Auftreten und Durchsetzungskraft.
      • Überzeugende Kernbotschaften.
      • Intelligentes Konfliktmanagement.

      Themen:

      • Authentizität, Rolle und Spielfelder.
      • Top-Five beim Umgang mit Einfluss.
      • Rangordnung, Spielregeln.
      • Frauen-/Männersprache und Wirkung.
      • Persönliche Performance: Body Talk, Kleidung, Stimme und Modulation.
      • Empathie-Dominanz Waage.
      • Emotionale Professionalität: Selbststeuerung und Impulskontrolle.
      • Durchsetzung: Argumentation und Verhandlung.
      • Wirkungsvoller Umgang mit verletzender Kritik und Provokation.
      • Spielfelder der Selbst-PR.
      Entdecken Sie neue Handlungsoptionen, die zu Ihnen und Ihrer Persönlichkeit passen.
      Sie lernen, ihre eigenen Strategien zu entwickeln und umzusetzen – den Erfolg fest im Blick.

      E-Mail-Kontakt für weitere Informationen

      Frauen stehen in ihrem beruflichen Alltag häufig vor Herausforderungen, wie z.B.:
      „man hört mir nicht richtig zu ...“, „Glaubwürdigkeit zu erreichen, ist schwierig ...“, „meine Anregungen werden von der Gruppe nicht aufgenommen...“.

      „Frauen müssen sich ihrer Qualitäten bewusst(er) werden und vor allem selbstbewusster dazu stehen." 
      (Quelle: Havard Business Manager 2016)

      Um auch mit den männlichen Kollegen, Mitarbeitern, Vorgesetzten gemeinsam Ziele zu erreichen bzw. eigene Projekte „an den Mann zu bringen“, ist es wichtig, dass Sie den „Erfolgs-Code“ durchschauen und für sich erfolgreich nutzen.

      Ziel und Nutzen:

      • Klares Rollenbewusstsein.
      • Erweiterung der Handlungs-und Reaktionsoptionen in den verschiedensten Kontexten.
      • „Handwerkskoffer“ mit zeitgemäßen Techniken für wertschätzend-beziehungsorientiertes Auftreten und Durchsetzungskraft.
      • Überzeugende Kernbotschaften.
      • Intelligentes Konfliktmanagement.

      Themen:

      • Authentizität, Rolle und Spielfelder.
      • Top-Five beim Umgang mit Einfluss.
      • Rangordnung, Spielregeln.
      • Frauen-/Männersprache und Wirkung.
      • Persönliche Performance: Body Talk, Kleidung, Stimme und Modulation.
      • Empathie-Dominanz Waage.
      • Emotionale Professionalität: Selbststeuerung und Impulskontrolle.
      • Durchsetzung: Argumentation und Verhandlung.
      • Wirkungsvoller Umgang mit verletzender Kritik und Provokation.
      • Spielfelder der Selbst-PR.
      Entdecken Sie neue Handlungsoptionen, die zu Ihnen und Ihrer Persönlichkeit passen.
      Sie lernen, ihre eigenen Strategien zu entwickeln und umzusetzen – den Erfolg fest im Blick.

      E-Mail-Kontakt für weitere Informationen

      Grenzen setzen –
      Richtig "Nein" sagen im Job

      Wie oft denken Sie "Nein" und sagen "Ja"? Gehören auch Sie zu den Menschen, die im Arbeitsalltag zu ihren Vorgesetzten und KollegInnen nicht gut "Nein" sagen können?

      Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft tragen zu einem guten Miteinander im Arbeitsalltag bei. Jedoch ist es wichtig, sich und den anderen Grenzen zu setzen, damit Sie selbst und Ihre Aufgaben dabei nicht auf der Strecke bleiben.

      Dies ist für viele Frauen (mehr als für Männer) regelmäßig eine große Herausforderung. Besonders dann, wenn man selber harmonie- bedürftig ist oder Angst vor negativen Folgen hat.

      Sie lernen:
      Wertschätzend und bestimmt „Nein“ sagen und weiterhin eine gute Beziehung zu Ihren KollegInnen und zu Ihren Führungskräften pflegen können.

      Themen u.a.:

      • Warum „Nein" sagen so schwerfällt: Umgang mit Schuldgefühlen und Ängsten.
      • Die Bedeutung der inneren Haltung: Erkennen und Entschärfen hinderlicher  Denk- und Verhaltensmuster.
      •  Souveräne Selbstbehauptung: Sich verbal und körpersprachlich wertschätzend, selbstsicher und gelassen abgrenzen können.
      • Konflikthafte Gesprächssituationen: Gefühle kontrollieren, deeskalieren, ruhig und konstruktiv bleiben.
      • Selbstmanagement und Priorisierung: Argumentationshilfen aus dem Zeitmanagement.

      Sie erhalten einen auf Sie zugeschnittenen „Werkzeugkoffer“  mit wirkungsvollen und schnell erlernbaren Techniken, wie z.B.:

      • Stimmmuster: glaubwürdig und zugänglich.
      • Positionswechsel zur Herstellung der emotionalen Selbstdistanz.
      • Argumentationsstrategien nach A-B-C.    
      •  Selbststeuerungstechniken
      • Das GV Modell 
      • Ja-Nein-Ja-Strategie 
      • Empathie-Dominanz- Waage
      • Antizipieren und Steuern

      E-Mail-Kontakt für weitere Informationen

      Wie oft denken Sie "Nein" und sagen "Ja"? Gehören auch Sie zu den Menschen, die im Arbeitsalltag zu ihren Vorgesetzten und KollegInnen nicht gut "Nein" sagen können?

      Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft tragen zu einem guten Miteinander im Arbeitsalltag bei. Jedoch ist es wichtig, sich und den anderen Grenzen zu setzen, damit Sie selbst und Ihre Aufgaben dabei nicht auf der Strecke bleiben.

      Dies ist für viele Frauen (mehr als für Männer) regelmäßig eine große Herausforderung. Besonders dann, wenn man selber harmonie- bedürftig ist oder Angst vor negativen Folgen hat.

      Sie lernen:
      Wertschätzend und bestimmt „Nein“ sagen und weiterhin eine gute Beziehung zu Ihren KollegInnen und zu Ihren Führungskräften pflegen können.